Aktuelle Neuigkeiten


Der 15. August ist vorbei und die Tage werden schon spürbar kürzer. Unsere Langstrecken-Zieher sind jetzt unterwegs Richtung Süden. So lohnt es sich wieder genau hinzuschauen, ob vielleicht ein Fliegenschnäpper durch die Bäume huscht oder vielleicht sogar ein Schwarzstorch am Himmel seine Bahnen zieht.
Die Kurzsteckenzieher und die Vögel, die den Winter hier verbringen, kann man jetzt relativ entspannt nochmals singen hören. Zaunkönig, Gartenbaumläufer, Rotkehlchen beispielsweise und besonders kreativ sind wieder die Kohlmeisen, denen es wohl Spaß macht, andere Meisenarten (Sumpfmeise) zu imitieren.

Insgesamt war es ein sehr eigenartiger Sommer - hoffentlich bleibt es ein Jahrhundertsommer und kein Dauerzustand! Mal sehen, was der Herbst bringen wird. Es ist noch so ziemlich Vieles offen: Manche Bäume und Sträucher biegen sich vor Früchte, manche müssen noch reifen. Grundsätzlich ist der Süden besser weggekommen was den Regen angeht wie der Nordosten. Wenn die Vermutung stimmt, müssten heuer im Winter die nordischen Vögel verstärkt zu uns kommen, allen voran die Seidenschwänze. Wir werden es sehen!

Neues von den Käuzen:
Es haben wohl auch die "Aumeister-Käuze" und die Käuze von der "7-Buchen-Wiese" heuer Kauzkinder großgezogen. Dass sie so kaum in Erscheinung getreten sind, lag daran, dass sie - wie es sich eigentlich gehört - erst Anfang Mai aus den Bruthöhlen gekommen sind und gut geschützt vor neugierigen Blicken waren.

Momentag wüsste ich keinen Kauz, den man im Englischen Garten bewundern könnte - leider!


Kontakt
Impressum
Home
Bücher